Immobilien kaufen

Die Frage ist: möchten Sie eine Immobilie für den Eigenbedarf oder als Kapitalanlage eventuell weitervermieten? Dies macht auch aus steuertechnischer Sicht einen enormen Unterschied.

Der Kauf einer Immobilie sollte wohlüberlegt sein und bringt einen relativ hohen Aufwand mit sich. Abgesehen von regional differierenden Maklergebühren, sollten Sie sich umfassend über Notar- und Anwaltsgebühren, Grunderwerbssteuer, Vermessungen, Eintragungen in das Katasteramt beim zuständigen Amtsgericht usw. informieren. Die Gebühren und Kosten hängen von der Höhe des Kaufpreises bzw. vom jeweiligen Landkreis etc. ab. Dies ist auf jeden Fall VOR dem Kauf zu berechnen, da eine nicht unerhebliche Summe zusammenkommen kann, die man oftmals nicht bedenkt und zum Kaufpreis hinzugerechnet werden muss. Sollten Sie sich für eine Finanzierung über ein Geldinstitut interessieren, muss auch dies berechnet werden, damit Sie keine böse Überaschung erleben.

Sollte das Objekt zuzüglich noch renovierungsbedürftig sein, oder Sie Umbauten vornehmen wollen, muss ein exakter Finanzplan stehen - damit Sie am Ende auch zufrieden auf Ihr Eigentum blicken können. Sollten Sie ein Objekt zur Weitervermietung erwerben wollen, erkundigen Sie sich nach den ortsüblichen Mieten, damit die später eingenommenen Gelder auch mit Ihren Ausgaben im richtigen Verhältnis stehen.

Webtipps

Faxsoftware
Mallorca Villa
Spiele
Wohnung
Baukredit
Sofortkredit
Immobilienmarkt